SpVgg Hengstfeld – SC Bühlertann 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 (52.) Alexander Wied, 0:2 (78.) Jonas Trübendörfer

Durch die Anhaltende Offensivschwäche bleib Hengstfeld auch im 4. Spiel ohne Punkte.

Die erste Hälfte war spielerisch durchaus ausgeglichen, die Gäste hatten allerdings mehr und größere Möglichkeiten. Bei den Einheimischen waren echte Torchancen Mangelware.

Nach der Pause konnte nur Bühlertann zulegen. Nach einem Stellungsfehler der Hengstfelder Abwehr stand Alexander Wied vollkommen frei und musste nur noch einschieben. Die Gäste machten weiterhin das Spiel und hatten Möglichkeiten im fast im Minutentakt. Torhüter Jonas Busch und die Fahrlässigkeit des SC verhinderten das 0:2.

In der 78. Minute war es dann so weit, der Ball wurde nicht aus der Gefahrenzone gebracht, und Jonas Trübendörfer staubte ab. Hengstfeld warf noch einmal alles nach vorne, war aber viel zu harmlos und ohne Idee.

Mangelnden Ehrgeiz und Wille kann man unseren Jungs eigentlich nicht vorwerfen. Am Dienstag mit 25 Mann im Training und da hat ein Großteil vorher noch eine extra Laufeinheit durchgezogen. Gefruchtet hat es bei beiden Mannschaften leider nicht.

Wie bei sämtlichen Spielen zuvor wurde in der 2. Hälfte alles verspielt. Knackpunkt war diesmal auch die ganz schwache Offensive. Sicherlich auch geschwächt durch das Fehlen von Oliver Kreft und Robert Becke. Wir konnten den Gegner eigentlich nie so recht unter Druck setzen und in der 2. Hälfte gab es keinerlei Entlastung. Die Abwehr stand unter Dauerdruck und dann passieren halt die Fehler.

 

Reservemannschaft

 

SpVgg Hengstfeld – SC Bühlertann 0:2

 

Auch für die Reserve sprang nichts Zählbares heraus, aber hier war immerhin der amtierende Meister zu Gast. Bühlertann war über weite Strecken bestimmend und hatte wesentlich mehr Chancen aber unsere Mannschaft hat immerhin gekämpft und sich gewehrt.

Wie bei der Ersten waren unsere Stürmer einfach zu harmlos um die Gäste ernsthaft in Verlegenheit zu bringen, dafür hielt Torhüter Marc Knödler grandios und hielt über eine Stunde das 0:0. Dann ließ er allerdings einen harmlosen Schuss durchflutschen und Bühlertann führte. Ein Sonntagsschuss war kurz vor Spielende die Entscheidung