Startseite Spielberichte
Spielberichte Fussball
Spielbericht Westgartshausen - Hengstfeld
Mittwoch, den 16. Mai 2018 um 10:15 Uhr

1. Mannschaft

SV Westgartshausen – SpVgg Hengstfeld-Wallhausen 5:2 (0:1)

Tore: 0:1 Dennis Baumann (25.), 1:1 Nikolai Lindenthal (50.), 1:2 Leonardo Zocco (55.), 2:2 Nikolai Lindenthal (57.), 3:2 Pattrick Wagner (61.), 4:2 Arian Eregi (65.), 5:2 Thomas Brenner (77.)

In der ersten Hälfte hatten die Einheimischen zwar mehr vom Spiel, jedoch außer einem Kopfball von Bernd Brenner hatte der SVW keine richtig guten Möglichkeiten. In der 25. Minute nutzten die Gäste einen schlechten Rückpass aus und erzielten durch Dennis Baumann die etwas schmeichelhafte Führung. In der zweiten Hälfte setzte Westgartshausen die Gästeabwehr mehr unter Druck und kam nach einem schönen Spielzug durch Nikolai Lindenthal zum Ausgleich. Doch als kurz darauf nach einem weiten Ball Leonardo Zocco allein vor dem SVW-Keeper stand, schoss dieser die erneute Führung für die Gäste. Nur zwei Minuten später erzielte wiederum Lindenthal nach einem schnell ausgeführten Freistoß den Ausgleich. Nachdem Patrick Wagner die Führung erzielt hatte, hatten die Hausherren die Gäste unter Kontrolle und legten zwei Treffer zum verdienten Sieg nach.

Die sportliche Talfahrt geht weiter. 4. Niederlage in Folge und 14 Gegentore in den 3 letzten Spielen. Die vielen Verletzten und die ganzen Nachholspiele haben uns zu viel Substanz gekostet. Unsere Mannschaft ist einfach ausgepowert wirkt körperlich und geistig nicht mehr auf der Höhe. In der ersten Halbzeit konnten wir noch mithalten und lagen sogar vorne. Das erste Gegentor wurde durch die erneute Führung noch weggesteckt, aber nach dem 2:2 war bei uns der Ofen aus. Es ging nichts mehr, die Konzentration ließ nach, immer mehr Fehler schlichen sich ein. Im Gegensatz zu uns konnte Westgartshausen ihre besten Spieler einsetzten und die nutzen ihre Chancen eiskalt. Es ist wie verhext, unsere personelle Situation wird immer eklatanter. Oliver Kreft wird wegen einer Oberschenkelverletzung wohl kaum noch auflaufen, Luca Hammer wurde nach einer Operation an der Nase einige Wochen Sportverbot auferlegt und Marcus Groß, eigentlich für die Startelf geplant steckte hoffnungslos im Stau und musste kurzfristig ersetzt werden. Es ging aber noch weiter, nach 70 Minuten musste Tim Strauß ausgewechselt werden. Irgendwas am Knie mit einem eventuellen vorzeitigen Saisonende.

Trotz der ganzen Misere gibt es auch was Positives zu vermelden. Wir haben den Klassenerhalt eigentlich geschafft. Diese Saison gibt es nur einen Direktabsteiger, aktuell Ellrichshausen und der Vorletzte muss in die Relegation. Das ist momentan Satteldorf II und da haben wir 6 Punkte Vorsprung plus das bessere Torverhältnis. Selbst wenn wir in den 3 noch ausstehenden Spielen nichts mehr holen kann nichts mehr passieren. Satteldorf hat nur noch 2 Spiele, kann mit uns punktmäßig evtl. noch gleichziehen aber das Torverhältnis ist um über 30 Zähler schlechter.

Somit haben wir zumindest etwas Planungssicherheit für die nächste Saison, fehlt nur noch ein Nachfolger für Trainer Klaus Zenkert. Trotz intensiver Bemühungen hat sich da bisher noch nichts getan.

Das Pfingstwochenende ist für uns spielfrei, die endlich mal etwas längere Pause kann unserer Mannschaft nur guttun um sich dann auf das Heimspiel gegen Ellrichshausen zu konzentrieren.

Reservemannschaft

SV Westgartshausen – SpVgg Hengstfeld 5:1

Torschütze: Felix Höfferl

Die Reserve muss momentan einfach zu viele Spieler für die Erste abstellen und muss deshalb mit dem vorliebnehmen was überhaupt noch einsatzfähig ist. Die erste Hälfte war ja noch ansehbar, da konnte unsere Mannschaft noch voll mithalten.

Wir mussten zwar einen frühen Rückstand hinnehmen, dominierten dann aber über weite Strecken die Partie. Nach einer halben Stunde gelang Felix der Ausgleich, kurz darauf hatte Lucas Reiß sogar die Führung auf den Fuß, traf aber nur die Latte. Im zweiten Durchgang selbes Spiel wie bei der Ersten, unsere Mannschaft brach ein, Westgartshausen konnten zulegen und verpasste uns eine heftige Pleite.

 

 

 
Spielbericht Hengstfeld - Matzenbach
Samstag, den 05. Mai 2018 um 09:38 Uhr

SpVgg Hengstfeld – FC Matzenbach 1:5 (1:2)

 

Tore: 0:1 (15.) Steffen Rein (Foulelfmeter), 1:1 (22.) Kim Kochendörfer, 1:2 (31.) Steffen Rein,

1:3 (68.) Michael Rein, 1:4 (80.) Eigentor, 1:5 (81.) Michael Kranz

 

Die größere Erfahrung und bessere Chancennutzung brachte den Gästen den Erfolg.

Das Spiel war zunächst ausgeglichen bis der Schiedsrichter zur allgemeinen Verblüffung auf Elfmeter entschied. Steffen Rein verwandelte sicher. Ein direkt verwandelter Freistoß von Kim Kochendörfer brachte den Ausgleich. Ein gekonnter Lupfer von Steffen Rein ins Eck war dann die erneute Führung für Matzenbach.

Nach der Pause war zunächst die Heimelf am Drücker und erspielte sich auch diverse Chancen, die aber samt und sonders vergeben wurden, zudem wurde in der 60. Minute auch noch ein Elfer verschossen. Nach einer Ecke kam Michael Rein frei zum Abschluss, 1:3,

das Spiel war gelaufen. Hengstfeld brach dann komplett ein, leistete sich nach einem Freistoß ein klassisches Eigentor und beim nächsten Spielzug wurde der Ball vertändelt und den jagte Michael Kranz zum Endergebnis unter die Latte.

Reserve: 3:0 (Spielwertung)

 

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 105