Startseite Unsere Tu, Gy & Ta
Unsere Turnen, Gymnastik & Tanz


Kreiskinderturnfest 2015

11 Platzierungen für den SpVgg Hengstfeld-Wallhausen

Am diesjährigen Kreiskinderturnfest in Crailsheim gingen für die SpVgg Hengstfeld-Wallhausen 26 Turnerinnen an den Start. Die Sportlerinnen nahmen erfolgreich an verschiedenen Disziplinen teil. Einen hervorragenden 1.Platz belegten Tamara Dresing, Pauline Kawka, Lena Meider und Vivien Schimmele. Die Silbermedaille sicherten sich Josefina Eckert, Cindy Japs, Eveline Kawka und Julia Lehr. Dritte in ihrer Altersklasse wurden Sarena Angele, Miriam Beck und Nina Wacker. Neben diesen Turnerinnen haben sich auch Ariella Fessel, Valerie Gläßer, Nele Kleinert,  Alina Rimer und Jana Wich für das Gaujugendturnfest qualifiziert. Am Kitu-Cup, einem Turn-Parcours für junge Turnerinnen die noch nicht startberechtigt sind, haben Noa Tara Meyer, Lorena Panos und Jana Rimer erfolgreich teilgenommen.
Über 11 Platzierungen und insgesamt 16 Qualifizierungen freut sich das Trainerteam des SpVgg Hengstfeld-Wallhausen und gratuliert allen Turnerinnen ganz herzlich zu ihren Erfolgen.

 
Evi Hartl - Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg

Vor 45 Jahren machte Eva-Marie Hartl „Frauengymnastik“ salonfähig in Wallhausen.

Für ihre langjährige aktive Tätigkeit in der Spvgg Hengstfeld-Wallhausen wurde ihr im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Ehrennadel des Landes Baden Würtemberg verliehen. Der Vorstand hatte  dabei kein einfaches Spiel. Denn, so bekennt Günther Kellermann, stellvertretender Vorsitznder „Alle unsere bekannten Ehrenbekundungen hast du ja schon lange in der Tasche“. Mit  einem Händdruck und einen Blumenstauß habe ich gerechnet, so Hartl: „Das jedoch  jagte mir eine Gänsehaut nach der anderen über den Rücken.“

 

Weiterlesen...
 
Frauengymnastik 40-jähriges Jubiläum

  40 Jahre Frauengymnastik

Gefeiert wurde bei der SpVgg Hengstfeld-Wallhausen. Grund dafür war allerdings kein Sieg oder eine sportliche Höchstleistung, sondern das 40-jährige Bestehen der Abteilung Frauengymnastik. Nachdem der Gesamtverein sein 60-jähriges Jubiläum im vergangenen Jahr im großen Rahmen gefeiert hat, war man sich einig das Abteilungsjubiläum etwas kleiner und stiller zu gestalten. So bot sich als Veranstaltungszeit der November und als Ort das extra dafür festlich dekorierteVereinsheim der SpVgg an.

 

Damit entspannt gefeiert werden konnte, verzichtete man bewusst auf ein offizielles Programm. Trotzdem entwickelte sich ein langer aber sehr kurzweiliger Abend, denn die Nachwuchssportlerinnen der Abteilung hatten eine Überraschung für die Festgesellschaft vorbereitet und demonstrierten in drei kleinen Darbietungen was sich in sportlicher Hinsicht in der Gymnastik in den letzten 40 Jahren alles verändert hat.

 

Die Kinderturngruppe Hengstfeld zeigte eine Auswahl „ Leibesübungen – früher“, die Jazz-Mäuse eine kleine Choreographie am Step und die Teenies einen modernen Jazzdance.

 

Die anschließend noch musikalisch überbrachten Glückwünsche machten endgültig klar, in dieser Gruppierung braucht man sich um den Nachwuchs nicht zu sorgen, besonders da auch das Team der jungen Betreuerinnen souverän und engagiert mitarbeitet.

 

Anschließend folgte ein sportlicher Rückblick, der von Eva Hartl in gewohnt amüsanter Weise vorgetragen wurde. Keiner kennt den Werdegang der Gruppe besser als sie, ist sie doch von Anfang an dabei und 40 Jahre als Übungsleiterin sprichwörtlich immer in der ersten Reihe und somit maßgeblich am Erfolg und Zusammenhalt der Abteilung beteiligt.

 

Anschließend konnten sich alle gemeinsam mit Margrit Seibold , ebenfalls aktive Sportlerin der ersten Stunde, an unzählige gemeinsame Unternehmungen wie z.B. Ausflüge erinnern. Abteilungsleiterin Susanne Knödler überreichte den oben bereits erwähnten Damen sowie Marianne Klaschka, die ebenfalls bereits seit 1968 zur Abteilung gehört ein Blumenpräsent des Vereins und bedankte sich für jahrelange Treue und Engagement.

 

Endgültig zum gemütlichen Teil des Abends übergehen konnte man dann bei einer Bild- und Filmvorführung „ Auftritte der Frauengymnastik von 1968 bis heute“. Und da staunten sie nicht schlecht, die „ Jüngeren“ über die „ Älteren“ und natürlich auch umgekehrt, was hatte man da im Lauf der Jahre so alles fabriziert?

 

Der große Tenor am Ende: ein wirklich schönes Fest ! Und warum? Nicht immer ist es einfach alle Mitglieder einer so großen Abteilung unter einen Hut zu bringen, vor allem wenn sie zwischen 4 und 83 Jahren sind. Dieses Fest hat dazu beigetragen, dass wir alle wieder ein Stück näher zusammengerückt sind .

 

Auf dem Bild zu sehen sind von links Eva Hartel , Susanne Knödler , Margit Seibold ,Marianne Klaschka.

 

 

 
«StartZurück12WeiterEnde»

Seite 2 von 2