Startseite Spielberichte Spielbericht Hengstfeld - Altenmünster II
Spielbericht Hengstfeld - Altenmünster II
Montag, den 06. März 2017 um 10:46 Uhr

Fußballabteilung Aktive

1. Mannschaft

SpVgg Hengstfeld – VfR Altenmünster II 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 (40.) Dominic Hohenstein, 0:2 (45.) Hakan Cetin

So hatte man den Rückrundenauftakt bei Hengstfeld nicht vorgestellt, das Kellerduell ging zu recht an die Gäste. Nach ausgeglichenem Beginn schlichen sich bei der Abwehr der SpVgg immer mehr Fehler ein und die wurden von Altenmünster bestraft. Fehlende Abstimmung und zu viele individuelle Fehler auf Seiten der Einheimischen. Ein Distanzschuss von Dominic Hohenstein brachte den VfR in Führung und kurz vor der Halbzeit konnte sich Hakan Cetin außen relativ einfach durchsetzen und den Ball im Winkel versenken. Nach der Pause verpasste Hengstfeld denkbar unglücklich den Anschlusstreffer aber danach kam zu wenig um das Spiel noch mal zu drehen. Die Elf von Thomas Schmidt war zwar bemüht, hängte sich rein, war offensiv aber harmlos und ohne Ideen, zudem fehlte im Abschluss das Glück. Altenmünster brachte den Vorsprung relativ problemlos über die Zeit.

Waren wir da im Vorfeld zu optimistisch und die Vorbereitung verlief doch nicht so optimal wie gedacht. Wenn man das Spiel so betrachtet, was hat sich gegenüber der Vorrunde verbessert? Relativ wenig, wir machen es dem Gegner zu einfach, es passieren immer noch zu viele Fehler, in der Offensivarbeit zu harmlos und aus den wenigen Möglichkeiten wird nichts gemacht. Einziger Unterschied, personell steht die Mannschaft wesentlich besser da, aber am Sonntag brachte das auch nichts. Schon in der ersten Halbzeit zeichnete sich ab, das wird nichts, irgendwann schlägt es ein. Unsere Abwehr total verunsichert, selbst erfahrenen Spielern unterliefen krasse Fehler.

Und Altenmünster hatte halt die Stürmer die unsere Fehler nutzen konnten, etwas was uns nicht gelang. Im Gegenzug tat sich Offensiv bei uns fast gar nichts, die paar Szenen waren kaum der Rede wert und dann kommen auch noch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen hinzu. In Halbzeit 2 sah es dann etwas besser aus, die Abwehr hatte den Gegner im Griff, der VfR hatte keine echte Chance, aber es brachte nichts ein, weil unsere Stürmer mal wieder komplett erfolgslos waren. Die muss man jetzt mal in die Pflicht nehmen, solche Chancen muss man einfach machen. Ein Anschlusstreffer hätte evtl. noch mal einen Schub gebracht um die Niederlage abzuwenden, aber dem war halt nicht so.

Es ist noch nichts verloren, wir haben immer noch 13 Spiele, nur nach dieser Niederlage ist schon etwas Ernüchterung eingekehrt.

Vorschau

TSV Ilshofen II – SpVgg Hengstfeld (Sonntag 12.03. 15.00 Uhr, Reserve 13.15 Uhr)

Vor diesem Spieltag dachte man wohl, Ilshofen, das wird verdammt schwer. Aber dann gehen die beim Tabellenletzten Goldbach mit 1:6 unter. Und die Tabellenführung sind sie erst mal los. Evtl. könnte das eine Chance für uns sein, wenn diese Niederlage bei den Gastgebern noch in den Köpfen ist. Meisterschaft und Aufstieg war in Ilshofen doch fest eingeplant. Unser Rückrundenauftakt ging ja auch schief, aber das ist noch mal eine ganz andere Hausnummer. Wir brauchen ganz dringend ein Erfolgserlebnis, selbst wenn es nur ein Unentschieden ist, eine weitere Niederlage können wir in der derzeitigen Situation (Relegationsplatz) nicht brauchen. Die Reserve bekommt es mit dem Tabellenzweiten zu tun, ein Achtungserfolg wäre nicht schlecht.