Startseite Spielberichte Vorschau Hengstfeld - Altenmünster II
Vorschau Hengstfeld - Altenmünster II
Sonntag, den 26. Februar 2017 um 14:52 Uhr

Vorschau

SpVgg Hengstfeld – VfR Altenmünster II (Sonntag 05.03. 15.00 Uhr, keine Reserve)

Die ewig lange Winterpause ist vorbei, am Sonntag ist offizieller Rückrundenauftakt. Zu Gast die 2. Mannschaft des VfR Altenmünster. Bei so einem Gegner sind 3 Punkte einfach Pflicht, direkter Konkurrent (1 Punkt weniger) und Auswärts nicht gerade eine Macht.

Die sportliche Lage ist aktuell sicherlich nicht so toll, aber wir sind vorsichtig optimistisch möglichst schnell aus dem Tabellenkeller rauszukommen und dann mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben. Vom Potenzial her müsste unsere Mannschaft die Aufgabe locker packen, jetzt muss sie es nur noch auf dem Platz umsetzten. Ein Selbstläufer wird das sicher nicht, jeder muss was tun, evtl. etwas mehr als in der Vorrunde. Aber wenn man die Vorbereitung so betrachtet haben die Jungs kapiert um was es geht.

Nach mehreren Absagen und Verschiebungen konnten wir 2 Testspiele absolvieren. Unter der Woche ein überzeugendes 5:2 beim ESV. (Hätte sogar höher ausfallen können), dann am Samstag eine 2:4 Niederlage gegen Obersontheim II. Hört sich jetzt nicht so toll an, aber dazu muss man sage, es fehlten etliche Stammspieler und in der 2. Hälfte wurde kräftig durchgewechselt. Da stand dann weitgehend die Reserve auf dem Platz und wir mussten eine Halbzeitführung noch hergeben. Das ist jetzt kein Beinbruch, allerdings kristallisierte sich bei den beiden Spielen heraus, wir haben immer noch Probleme mit der Chancenverwertung. Aber daran kann man im Training ja noch üben. Im Kader gab es keine Veränderungen, Thomas Schmidt ist weiterhin Chefcoach, und der Verein konnte Steven Dabrowski als Co-Trainer gewinnen. Personell sieht es um Welten besser aus als in der Vorrunde. Jens hat sich im Training verletzt und muss wohl länger pausieren zudem ist Marcel nach Gelb-Rot für dieses Spiel gesperrt. Aber ansonsten müssten wir komplett sein und einem Erfolg steht nichts im Weg. Und der ist auch für die allgemeine Stimmung und das Selbstvertrauen nötig, denn der letzte Sieg liegt ja schon eine Weile zurück. (03. Oktober, 8. Spieltag, 3:1 beim ESV). Zudem wartet mit Tabellenführer Ilshofen nächste Woche ein schwerer Brocken auf uns und da mit 3 Punkten anzureisen wäre sicherlich von Vorteil.